DEU | ENG

Gedanken mit musikalischem Widerhall


Flamenco-Jazz mit „Rasgueo“ bietet neue musikalische Ausblicke -
Unterschiedliche Musikstille gelungen vermischt


05.02.2015 | k1-Traunreut
Text von Kirsten Benekam


Traunreut. An dem Versuch, verschiedene Musikstile miteinander zu vermischen, sie so zu arrangieren, dass ein attraktives Hörerlebnis entsteht, ist so manche passionierte Musikerformation gescheitert. Man nimmt dem einen Stil ein unverzichtbares, ihn auszeichnendes Element weg und fügt einem anderen Musikgenre etwas hinzu, das wie ein akustischer Auswuchs unseren Hörnerv drangsaliert. Alles Geschmackssache? Wie das aber gelingen kann und zudem ein Hörerlebnis höchsten Genusses ensteht, das zeigte die Formation Rasgueo den k-1 – Studiobesuchern, welche gemütlich an Tischen sitzend mitgroovten.
Das aus Berlin stammende Quartett um Bandleader und Flamencogitarrist Nikos Tsiachris fusionierte auf geniale Weise Jazz mit Flamencoelementen. Ebenso harmonisch wie der enstehende Sound ist das Zusammenspiel von Henning Sieverts am Kontrabass, Diego Piñera am Schlagzeug, Martin Auer an Trompete und Flügelhorn unter Bandleader Nikos Tsiachris an der Flamencogitarre. Tsiachris ist zugleich Komponist aller gehörten Stücke. Mit der Nummer „Feiertag“ war das Publikum sofort im Flamenco-Jazz-Boot und schipperte mit zu den dargebotenen Rhythmen. Mal leise, verträumt, dann wieder aufbrausend tempohaft und nie langweilig, erzeugt die Musik Bilder in den Köpfen der Zuhörer, die perfekt zu den ausgefallenen Musiktiteln passen, gleich Gedanken mit musikalischem Widerhall. Ähnlich der Wechselhaftigkeit der Emotionen zwischenmenschlicher Beziehungen spiegelten die Nummern „Dreieck“ und „Erlösung“ musikalisch die Gefühlswelt wider. Inspiration für „Parinis“ und „Echo“ waren die Beziehungen zu Bruder und Großmutter, welche hörbar vielschichtig, zuweilen spannungsgeladen und dann wieder liebevoll verspielt anmuteten. Großmutter und Bruder Tsiachris hatten, wenn man Rückschluss auf ihr musikalisches Portrait ziehen darf, wirklich Format. Großen inspirativen Einfluss scheint der Komponist auch aus der Griechischen Inselwelt zu ziehen, wie er selbst erzählte.
In den Nummern „Waterfall“ und „Arion“ erinnerten Trommelgeräusche und Gitarrenakkorde an Meeresrauschen und Inselromantik. Viel zu schnell war der Jazzausflug mit Flamencotouch bei seiner letzten Nummer angelangt. Nach einer Zugabe verabschiedete sich das Publikum mit begeistertem Applaus und nahm all die schönen Töne und Bilder mit auf den Nachhauseweg.


Rasgueo, Uncle Takis - Traunreut, 04.02.15




20.03.2015 | Veröffentlichung des Albums "Waterfall"



Sie können die CD per email bestellen: nitsiachris@rasgueo.de
Preis: 15,- (zzgl. 2,- Versand in Deutschland)

Hörbeispiele

Feiertag / Live on 21.08.14 in Augustinum-Kleinmachnow.


© 2012 by Nikos Tsiachris |
Built with Indexhibit